Untertitel als Maßnahme für barrierefreie Kommunikation

In Deutschland leben über 80.000 gehörlose Personen, die einen Anspruch auf gesellschaftliche Teilhabe haben.

Als größter deutscher Anbieter für die Verschriftlichung von Audio- und Videodateien unterstützen wir Sie gerne bei der Erstellung von barrierefreien Untertiteln. Und das natürlich wie gewohnt mit vorab fest kalkulierbaren Festpreisen pro Videominute, mit Preis- und Zufriedenheitsgarantie!


Was sind barrierefreie Untertitel?

Barrierefreie Untertitel enthalten im Gegensatz zu einfachen Untertiteln akustische Informationen wie Musik, Geräusche oder Off-Stimmen sowie paralinguistische Elemente wie Lautstärke, Tonhöhe oder Stimmmodifikationen wie Lachen oder Weinen.

Diese Elemente sind handlungstragend und ermöglichen Menschen mit Hörschädigung den vollständigen Zugang zu einer Videodatei. Sie vermitteln somit denselben Kenntnisstand, den auch Hörende durch die Audio erhalten.


UMFRAGE!

Barrierefreie Online-Lehre an deutschen Hochschulen

 

Abtipper führt derzeit eine Umfrage mit dem Titel

Barrierefreie Kommunikation in der Online-Lehre an Hochschulen und Universitäten

durch.

 

Corona macht die Hochschulen und Universitäten digital!

Universitäten und Hochschulen setzen bis auf weiteres auf Online-Lehre. Die Lehre findet zu einem Großteil digital statt. Videos und Podcasts kommen zum Einsatz.

Wird Barrierefreiheit im Intranet der Universitäten angemessen umgesetzt?

Unsere Studie wird dies herausfinden und ändern! Erste Indikationen weisen darauf hin, dass Universitäten und Hochschulen kaum barrierefreie Inhalte in der Online-Lehre anbieten.

Unsere Umfrage stellt diese und weitere Fragen and die Vertreter*innen der Hochschulen:

Inwieweit beachten die Hochschulen und Universitäten die Vorgaben zur barrierefreien Kommunikation in der Online-Lehre?

Falls dies noch nicht oder nur teilweise geschieht: Warum werden die Vorgaben noch nicht beachtet?

Was muss geschehen, damit die Online-Lehre kurzfristig auch barrierefrei möglich ist?

Bleiben Sie auf dem Laufenden!

Wir informieren Sie hier, sobald uns erste Ergebnisse aus der Umfrage vorliegen.


Wichtige Begriffe zum Thema barrierefreie Kommunikation

Was ist Gebärdensprachdolmetschen?

Gebärdensprachdolmetscher*innen übersetzen die deutsche Lautsprache in die Gebärdensprache und andersherum. Sie erleichtern die Kommunikation zwischen gehörgeschädigten und hörenden Menschen. In Deutschland werden vorläufig die Deutsche Gebärdensprache (DGS) oder die Lautsprachbegleitenden Gebärden (LBG) genutzt.

Was ist Schriftdolmetschen?

Schriftdolmetscher*innen geben Reden, Vorträge oder weitere Wortbeiträge schriftlich wieder. Der Text ist beispielsweise auf einem Tablet oder auf einer Leinwand zu sehen. Durch zeitnahes Schriftdolmetschen wird die Teilhabe von hörgeschädigten Personen ermöglicht.

Was ist eine Transkription?

Ein Transkript ist eine Verschriftlichung von Audio- und Videoaufnahmen. Im Gegensatz zum Schriftdolmetschen wird der Text nicht zeitgleich mit dem mündlichen Text wiedergegeben. Das Transkript wird im Nachhinein erstellt.

Was ist eine Audiodeskription?

Als Audiodeskription werden in Dialogpausen eingesprochene Bild- und Situationsbeschreibungen bezeichnet. Handlungen, Personen oder Schauplätze werden beschrieben. Zusammen mit der originalen Tonspur ermöglicht die Audiodeskription blinden und seheingeschränkten Menschen das Verstehen von Videos und Filmen.

Was sind barrierefreie Dokumente?

Barrierefreie Dokumente können beispielsweise von Screenreadern problemlos gelesen werden und werden dadurch für blinde und seheingeschränkte Menschen zugänglich. Dafür gibt es diverse, gesetzlich geregelte Vorgaben. Vor allem die richtige Formatierung ist dafür wichtig, aber auch eine sinnvolle inhaltliche Strukturierung erhöht die Rezipierbarkeit von Textdokumenten.

Wir starten noch heute mit Ihrem Projekt: Kontaktformular oder